PRESSEMITTEILUNG PARIS

Die CGM-BW verurteilt die Anschläge auf unsere befreundeten französischen Nachbarn aufs Schärfste!

Gärtringen, 16.11.2015. Der Vorsitzende des Landesverbandes Baden-Württemberg der CGM, Markus Malm, ruft zur Geschlossenheit und dem menschlichen Miteinander auf.

Zu der barbarischen Art der Anschläge vom vergangenen Freitag in Paris nehmen wir die Erklärung unserer Schwestergewerkschaft CFTC nachfolgend auf: 

 

Attentats à Paris

14 novembre 2015 - Pantin

La CFTC consternée

 

Suite aux attentats d'hier à Paris, la CFTC est consternée. Comment peut-on atteindre un tel niveau d'ignominie ?

Solidaire et compatissante à l'égard des victimes et de leurs familles, la CFTC pense que seule l'unité dans la fraternité permettra à la nation de surmonter ce drame et d'aller de l'avant.
Siehe auch:
http://www.cftc.fr/ewb_pages/c/communique_16348.php

Markus Malm: „Wir christlichen Gewerkschafter sind entsetzt über diese Gewalttat und von einem derart rohen Umgang mit Menschen, die friedlich und fröhlich ihren privaten Abend verbringen wollten! Wir bringen unsere humanitäre Einstellung durch unsere Anteilnahme und die Teilnahme an der Schweigeminute um 12 Uhr am heutigen Tage zum Ausdruck!

Wir als Christliche Gewerkschaft Metall solidarisieren uns mit den Menschen, die unseren Beistand brauchen, aber es dürfen auf keinen Fall nun die Terroranschläge mit der aktuellen Flüchtlingssituation vermischen werden.“

Die CGM steht auf den Grundlagen der christlichen Soziallehre und ist die einzige durch höchstrichterliche Entscheidung anerkannte Gewerkschaft für die Metall- und Elektroindustrie, die Metallhandwerke sowie die IT-Branche in Deutschland. Die CGM ist ihren Mitgliedern persönlicher Ansprechpartner für Arbeits- und Sozialrechtsschutz sowie Weiterbildung und Qualifikation von Betriebsräten und Vertrauensleuten. Sie leistet seit 1899 erfolgreiche und fundierte Tarifarbeit und erarbeitet Stellungnahmen zum aktuellen politischen Geschehen.

Kontakt: Christliche Gewerkschaft Metall, Landesverband Baden- Württemberg
Telefon: 07034 2892741